Bioresonanztherapie
 
     
 

Was ist die Bioresonanztherapie:
Die Bioresonanztherapie ist eine sanfte, nebenwirkungsfreie, computergesteuerte Schwingungstherapie, die die Selbstheilungskräfte anregt und so in sehr vielen Fällen zur Genesung führt.

Der menschliche Körper strahlt unterschiedliche elektromagnetische Schwingungen ab: Zellen, Gewebe und Organe haben jeweils spezifische Schwingungen.
Gemeinsam bilden sie das Gesamtschwingungsspektrum des Patienten, das individuelle Schwingungsbild. Bei kranken Menschen stören die im Körper abgespeicherten Schwingungen von Fremdstoffen wie z.B. Amalgan, Bakterien, Viren, Allergenen, Pilzen etc…das Schwingungsbild. Diese störenden elektromagnetischen Schwingungen werden über Elektroden, die an bestimmten Körperstellen angelegt werden, aufgenommen und in das Bicom Gerät geleitet. Hier werden die Schwingungen umgewandelt und anschliessend als heilende Therapieschwingungen an den Körper des Patienten zurückgegeben. Zu keiner Zeit wird dem Körper Strom zugeführt.

Was kann mit der Bioresonanztherapie behandelt werden:
Nahezu alle Krankheiten sind mit der Bioresonanztherapie behandelbar, wobei der Wirkungsgrad unterschiedlich ist. Folgende Erkrankungen sind mit der Bioresonanztherapie besonders gut zu behandeln.

• akute und chronische allergische Erkrankungen wie Hautausschläge, Asthma, und
• Heuschnupfen
• Neurodermitis
• akute und chronische Entzündungen wie z.B. der Magenschleimhaut, des Dünn- und Dickdarms
• rheumatische Erkrankungen
• Erkrankungen der inneren Organe
• Migräne/Schmerzzustände aller Art
• Verletzungen/Narbenstörfelder
• Probleme im Zahn-/Unterkiefer

Vor der Therapie steht die Diagnose:
Mit einem speziellen schmerzlosen Testverfahren findet der Therapeut heraus, ob Unverträglichkeiten vorhanden sind, ob bestimmte Organe geschwächt sind oder ob Giftstoffe negative Auswirkungen auf den Körper haben etc. So entdeckt man schnell die wirklichen, aber versteckten Ursachen der Beschwerden.