Cellsymbiosistherapie® nach Dr. Kremer  
     
 

Die Cellsymbiosistherapie nach Dr. Heinrich Kremer ist ein Therapiekonzept, welches evolutionsbiologisch begründet ist. Es eignet sich für die Behandlung aller chronischen Erkrankungen. Das Ziel dieser Therapie ist es, die Zellfunktion zu regenerieren bzw. die Mitochondrienfunktion zu regulieren. Die Grundannahme ist, dass die Ursache viele Krankheitsbilder eine Störung der sauerstoffabhängigen Zellatmung ist, also eine Störung der Mitochondrienfunktion.

Jede menschliche Zelle enthält neben dem Zellkern, der für die Zellteilung und die Programmierung der jeweiligen Zell-Erbsubstanz verantwortlich ist, u.a. kleine Zellorganellen, die ebenfalls Erbinformation enthalten und für den Energiehaushalt der Zellen zuständig sind. Diese Zellorganellen heißen Mitochondrien. Mitochondrien können in sehr komplexen Verfahren u.a. aus Zucker und Sauerstoff unsere Zellenergie (ATP) für die Zellfunktion erzeugen. Diese Art der Energiebildung wird auch Hochleistungsmodell genannt. Außerdem sind die Mitochondrien auch für die zelluläre Abwehr des Immunsystems verantwortlich. Eine Zelle des Menschen besitzt (mit Ausnahme der roten Blutkörperchen) ca. 1500 Mitochondrien.

Energie, die außerhalb von Mitochondrien gebildet bzw. moduliert wird, steuert die Zellteilung. Energie, die innerhalb von Mitochondrien mit Hilfe von Sauerstoff gebildet bzw. moduliert wird, steuert/lenkt fast alle Stoffwechselleistungen, Energieleistungen und Entgiftungsvorgänge in unserem Organismus. Mitochondrien spielen also eine zentrale Rolle für unsere Gesundheit und Genesung. Dieses sehr komplexe System der Zellversorgung mit Energie und der Zellteilung ist sehr empfindlich auf Störungen von außerhalb oder innerhalb der Zelle, wie z.B. falsche Ernährung und Unterversorgung mit Vitalstoffen, toxische Belastungen im Körper (Schwermetalle, Medikamente, Chemikalien, Stoffwechselgifte, Suchtgifte), Übersäuerung, elektrische und magnetische Felder (Funkmasten, DECT, elektrische Wechselfelder, Hochspannungsleitungen, Wasseradern, Verwerfungen uvm.).

Ziel der Cellsymbiosistherapie®
Das Ziel des Therapiekonzeptes ist es, die Energieleistung und Entgiftung aller Zellsysteme und Organe des menschlichen Organismuses beim erkrankten Patienten zu regenerieren und daraufhin zu stabilisieren und beim Gesunden zu erhalten . Es handelt sich also sowohl um ein Therapie- als auch ein Präventivkonzept.